Archiv

Atmet Ihr Kind durch den Mund?

Beobachten Sie Ihr Kind, wenn es vor dem Fernseher sitzt oder konzentriert spielt! Sind die Lippen leicht geöffnet, dann ist das ein deutlicher Hinweis auf Mundatmung!

Eine funktionierende Nasenatmung bei geschlossenen Lippen ist allerdings die Voraussetzung für eine gesunde Kiefer- und Schädelentwicklung. Nur wenn die Zunge an ihrer korrekten Position am Gaumen liegt, ist ein ausreichendes Kieferwachstum mit einer gesunden Zahnstellung möglich.

Warum atmen so viele Kinder durch den Mund?

Bei schlechter Körperhaltung - z.B. bei einem Rundrücken, der durch zu viel sitzende Beschäftigung entsteht - kann das Zwerchfell nicht gut arbeiten und die Atemfrequenz muss erhöht werden. Leichter geht das durch den Mund, und schon ist das gesunde Kieferwachstum in Gefahr!

Also - hinaus mit den Kindern ins Freie - Bewegung ist angesagt statt Fernseher und Spielkonsole. Das ist das Einfachste, was Sie zur Vermeidung von Zahnfehlstellungen bei Ihrem Kind tun können!

 

Dr. Michaela Sperlich | Tullner Straße 20/2/1 | 3443 Sieghartskirchen | Tel 02274 2255 |   keinzahnweh@derzahnarzt.at